Goodbye, Olaf

olaf_hilscherNach nahezu fünfzehn Jahren treuer Dienste muß Olaf G. Hilscher sein Amt als Co-Herausgeber von Nova aufgrund privater und beruflicher Verpflichtungen niederlegen. Er wird dem Magazin nicht ganz verloren gehen, aber nur noch gelegentlich als redaktioneller Helfer zur Verfügung stehen können. Unsere zahlreichen Autoren und die Redaktionskollegen können ihm für seine unermüdliche Arbeit nicht genug danken und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Ohne seinen Beitrag hätte Nova nicht so lang bestehen können.

Michael K. Iwoleit, der letzte verbliebene Magazingründer und Stammherausgeber, ist gegenwärtig mit der Neuorganisation der Redaktion beschäftigt. Als erster Erfolg ist zu vermelden, daß es gelungen ist, den äußerst talentierten aufstrebenden Autor Thomas Sieber als Redakteur für den Artikelbereich zu gewinnen. Im Zuge der Neuorganisation wird Nova außerdem ab Ausgabe 26 im Verlag p.machinery erscheinen.

Nova 25 in Druck

N25Aufgrund widriger Umstände mußten wir unsere Leser diesmal lang auf die neue Ausgabe von Nova warten lassen. Die Durststrecke ist nun fast vorbei. Wie unser Verlag Amrun mitteilt, wird Nova 25 in Kürze lieferbar sein. Die Ausgabe enthält neue Geschichten von:

Dirk Alt “Die totale Obsoleszenz”
Marcus Hammerschmitt “Entkoppelt”
Sven Klöpping “Buddha stirbt”
Hans Lammersen “Das Evangelium nach Erasmus”
Horst Pukallus “Selfie mit Alien”
Thomas Sieber “Enola in Ewigkeit”
Michael Schmidt “She’s So Unusual”
Norbert Stöbe “Das Museum der toten Dinge”
Wolf Welling “Beide, der Wärter und der Gefangene”
Tobias Reckermann “Der unbekannte Planet”
C. M. Dyrnberg “Intervention”
Heidrun Jänchen “Baum Baum Baum”

Die Gaststory kommt diesmal aus Argentinien:
Gustavo Bondoni “Die zehnte Umlaufbahn”

Außerdem die Artikel:

Dominik Irtenkauf “Smart Cities: die Zukunft des Urbanismus?”
Ein Nachruf auf Brian W. Aldiss von Christopher Priest
Ein Nachruf auf Christian Weis von René Moreau

Nova 25 kann hier bestellt werden.

NOVA 24 ist erschienen!

NOVA 24

Die 24. Ausgabe des preisgekrönten SF Magazins ist erschienen.

Uwe Post „Asgard-Fluktuationen“
Frank Lauenroth „In Dubio Pro Roboto“
Sven Klöpping „Elektrozombies in Berlin!“
Sami Salamé „Kiss‘n‘Kill“
Christian Endres „Fahrenheit 2451“
Marcus Hammerschmitt „Vor dem Fest“
Marc Spaeni „32 Minuten über Blainsburg“
Tobias Reckermann „Saphirblau“
Norbert Stöbe „Honeypot“
Olaf Kemmler „Ich erinnere mich an meinen Tod“
Fabian Tomaschek „Das letzte Gefecht der Atacama“
Gheorghe Sasarman „Die Quadratur des Kreises“ (Gaststory)
Nachruf für Wolfgang Jeschke.

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

Bestellen kann man es über den Webshop, bzw. direkt NOVA 24 bestellen.

Nova 23 ist erschienen

NOVA 23

Was lange währt, ist endlich gut. Die neueste Ausgabe kann ab sofort bestellt werden. Die meisten Abonnenten dürften sie bereits in ihrem Briefkasten haben.

Mit dieser Ausgabe begeben wir uns endgültig in den sicheren Raumhafen eines Verlages. Nachdem bereits die Ausgabe 22 mit Hilfe von Jürgen Eglseer und seinem Amrun-Verlag herausgegeben wurde, erscheint Nova zukünftig dauerhaft in diesem Verlag. Selbstverständlich bleiben wir redaktionell völlig unabhängig und es wird unsere Leser freuen, dass wir den Umfang des Magazins auf 200 Seiten erhöhen.

Mit der 23. Ausgabe legen wir seit längerer Zeit mal wieder eine Themenausgabe vor, in der wir versucht haben, Kurzgeschichten und Beiträge zu einem, wie wir finden, äußerst interessanten Thema zusammenzustellen: Musik der Zukunft / Zukunft der Musik.

Die Nähe der SF-Welt zur Musikszene ist größer, als manche glauben dürften. Michael Moorcocks Arbeit für die legendäre Space Rock Band Hawkwind oder zahlreiche großartige Romane wie Auf den Flügeln des Gesangs von Thomas M. Dish oder Schattenklänge von Lewis Shiner zeugen von einer engen Beziehung vieler Autoren zur Musik. Es freut uns deshalb, dass es uns gelungen ist, auch im Bereich der deutschsprachigen Kurzgeschichte viele faszinierende Variationen dieses Themas zusammenzutragen und unseren Lesern zu präsentieren.

Thematisch eingeleitet wird die Ausgabe durch den kenntnisreichen Beitrag “Musik & SF” von Franz Rottensteiner. Unter anderem unter den Autoren vertreten sind Marcus Hammerschmidt, Michael Marrak, Frank Hebben und, als Nachdruck, der leider viel zu früh verstorbene Thomas Ziegler.

Inhalt Nova 23:
Franz Rottensteiner: Musik & SF
Marcus Hammerschmitt: In Wien ist die Musik
Gabriele Behrend: Tremolo
Marc Späni: Dr. Kojimas Cyber-Symphonic Orchstra
Karsten Kruschel: Was geschieht dem Licht am Ende des Tunnels?
Norbert Stöbe: Shamané
Michael Marrak: Das Lied der Wind-Auguren
Thomas Adam Sieber: Sodom Jazz Festival
Guido Seifert: Le Roi est mort, vive le Roi!
Frank Hebben: Cantus
Stephen Kotowych: Saturn in g-Moll
Martina Claus-Bachmann: Das Fremde als Konstrukt – Musik und Science Fiction
Thomas Ziegler: Unten im Tal

NOVA 23

NOVA 23

Wir sind mit den Arbeiten in den letzten Zügen, dann geht die dreiundzwanzigste Ausgabe von NOVA in die Druckerei.
NOVA 23 ist eine dicke Themenausgabe (194 Seiten!), es gibt 11 Stories, die sich um “Science Fiction und Musik” drehen, von Autorinnen und Autoren wie Marcus Hammerschmidt, Gabriele Behrendt, Marc Späni, Karsten Kruschel, Norbert Stöbe, Michael Marrak, Thomas Adam Sieber, Guido Seibert und Frank Hebben. Dazu eine Story des kanadischen SF-Autors Stephen Katowych, einen Klassiker von Thomas Ziegler, sowie einen Essay zum Thema von Martina Claus-Bachmann. Wie immer illustriert von unseren herausragenden Nova-Illustratoren. Das Titelbild stammt dieses Mal von Kurd-Laßwitz-Preis-Gewinner Dirk Berger.

Erscheinen wird NOVA 23 übrigens – und das ist neu – im Amrûn Verlag, und wird auch via ISBN über den normalen Buchhandel zu beziehen sein. Näheres unter www.amrun-verlag.de

Nova 23 bald bei Amrûn

Es geht weiter. Ab Nr. 22 wird Nova bei Amrûn herausgebracht. Dadurch werden in der Nova-Redaktion neue Kapazitäten frei, während man sich bei Amrûn um Produktion und Vertrieb kümmert. In der nächsten Ausgabe (23) geht es um Musik und SF. Storys und Artikel zum Thema von:

Hammerschmidt und Seifert – Onlinelesung

Am Samstag den 13.12. haben die Nova-Autoren Marcus Hammerschmitt
und Guido Seifert bei der Eröffnung von Michael Iwoleits neuen Projekten in SecondLife gelesen. Zur Veranstaltungsseite.

Mehr Informationen finden sich auch auf Michael Iwoleits Homepage.

KLP: Die Bilanz

Der Kurd Laßwitz Preis wurde vergeben. Wir beglückwünschen die Gewinner Wolfgang Jeschke und Michael Marrak! Vor allem letzteren, da seine Erzählungen ja in Nova erschienen sind. Desweiteren sind Marcus Hammerschmitt (“Im Krankenparlament”) auf dem 3. und Norbert Stöbe (“Rette mich!”) auf dem 6. Platz “gelandet”. Wir hoffen, sie alle heben bald wieder ab und senden uns ihre neuesten Werke! Alle drei Gewinnerstorys kann man übrigens in Nova 21 finden: http://amrun-markt.de/produkt-stichwort/nova-magazin/

Powered by WordPress | Designed by: wordpress themes 2012 | Thanks to Download Premium WordPress Themes, Compare Premium WordPress Themes and wordpress 4 themes